Stellungnahmen

Stellungnahme des Vorstandes der Deutschen Gesellschaft für Aligner Orthodontie zu den sogenannten Aligner-Shops

In der jüngeren Zeit haben sich unterschiedliche Vertriebsformen für Aligner entwickelt, deren gemeinsames Kennzeichen es ist, dass weder ein Zahnarzt noch erst recht ein Kieferorthopäde entscheidenden Einfluss auf die gesamte Behandlung nimmt.

Die Deutsche Gesellschaft für Aligner Orthodontie lehnt diese Geschäftsmodelle strikt ab.

Weiterlesen …

DGAO-Stellungnahme zum GOZ-Referenten-Entwurfes vom 24.03.2011

Aus der Sicht der Aligner-Orthodontie, ihren Anwendern und Patienten wird zu dem Gesetzesvorhaben nachstehend Stellung genommen. Dabei steht im Mittelpunkt der Betrachtung, dass es sich bei der Aligner-Orthodontie um ein „neues“ Verfahren i.S.d. § 6 Abs. 2 GOZ handelt, das in der Bundesrepublik Deutschland erst ab 2001, d.h. nach dem Inkrafttreten der gültigen GOZ am 22.10.1987, zur Anwendungsreife gelangte und spätestens seit 2006 als Schulmedizin anerkannt ist.

Weiterlesen …