DGAO-Wissenschaftspreis 2018

Der DGAO-Wissenschaftspreis hat sich mittlerweile zu einer festen Größe in der Forschungslandschaft der Kieferorthopädie entwickelt. Dies zeigte sich nicht zuletzt an den zahlreichen Einsendungen für diesen Preis 2016, der an die Projektgruppe um Prof. Dr. Karl-Friedrich Krey von der Universität Greifswald für die geplante Studie „Biologische Realität computergeplanter Zahnbewegungen mit Alignern – eine multizentrische, prospektive Untersuchung“ ging.

Der Vorstand hat daher mit Beschluss vom 17. November 2016 die Höhe des Preisgeldes neu geregelt. Ab 2018 wird es nunmehr drei Preise geben: 1. Preis: 15.000 Euro, 2. Preis: 7.500 Euro und 3. Preis: 5.000 Euro. Damit möchte die DGAO erreichen, dass mehr Antragsteller in den Genuss einer Förderung gelangen.

Noch bis zum 30. Juni 2018 haben Einzelpersonen und Forschungsgruppen die Möglichkeit, sich um den DGAO-Wissenschaftspreis zu bewerben. Prämiert werden bisher nicht veröffentlichte wissenschaftliche Arbeiten und Forschungsprojekte auf dem Gebiet der Aligner Orthodontie. Bewerben können sich Hochschulmitarbeiter sowie alle approbierten Zahnärzte – als Alleinautoren oder als Forschergruppe. Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Zurück